Allergologie

Die Abteilung für Pädiatrische Allergologie bietet tertiärmedizinische Abklärungen und Betreuung von Kindern aller Altersgruppen mit allergischen Erkrankungen. Aufgrund der Untersuchungen und Diagnose geben wir Therapieempfehlungen ab, die wir in Zusammenarbeit mit den zuweisenden Kinder-/Hausärzten überwachen und kontrollieren. Dabei ist es uns wichtig, zusammen mit den Eltern individuelle, für den Patienten angepasste Behandlungspläne zu erstellen.

Angebot

In der pädiatrischen Allergologie werden Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit folgenden Erkrankungen abgeklärt und betreut:

  • Allergische Erkrankungen der unteren Atemwege wie rezidivierende obstruktive Bronchitiden und Asthma bronchiale (in Zusammenarbeit mit der Pädiatrischen Pneumologie)
  • Allergische Rhinokonjunktivitis (Heuschnupfen), Einleitung und Durchführung der spezifischen Immuntherapie (subkutan, sublingual)
  • Allergische Erkrankungen der Haut wie atopische Dermatitis / Neurodermitis, Kontaktallergien (Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik für Dermatologie, auch interdisziplinäre Betreuung von PatientInnen mit Mastozytose)
  • Nahrungsmittelallergien (Zusammenarbeit mit Ernährungsberatung), orale Immuntherapie bei ausgewählten Fällen
  • Hymenopterenallergien (Bienen-/Wespenallergien), Einleitung (Ultra-Rush, Rush) sowie Durchführung der spezifischen Immuntherapie
  • Medikamentenallergien
  • Urtikaria
  • Komplettes diagnostisches Spektrum der Allergologie inklusive Sensibilisierungstests (Pricktests, Messung spezifisches IgE im Blut, Komponentendiagnostik), Patchtests, nasale oder konjunktivale Provokationstests mit Allergenextrakten, orale Provokationstests mit Lebensmitteln auf der Tagesklinik, Medikamentenprovokationstests auf der Tagesklinik, Lungenfunktionsdiagnostik (in Zusammenarbeit mit der Pädiatrischen Pneumologie)
  • Anaphylaxieschulung, auch in Zusammenarbeit mit dem Allergiezentrum Schweiz aha!
  • Aufgleisen von Neurodermitis- oder Asthmaschulungen


Abklärungen

Die Allergieabklärungen umfassen zum Nachweis einer Sensibilisierung neben herkömmlicher Prick-Testung inklusive Prick-to-Prick Testung auch die Bestimmung der spezifischen lgE inklusive molekularer Diagnostik (sogenannter Allergenkomponenten).
Die Abklärungen werden in der Regel durch Lungenfunktionstestungen (Spirometrie, Bodyplethysmographie und FeNO-Messung) unterstützt. Daneben führen wir Provokationstestungen durch, dies beinhaltet Lebensmittelprovokationen, Provokationen mit Arzneimitteln, aber auch Allergenprovokationen (konjunktival/nasal).
Zusätzlich bieten wir Hauttestungen an inklusive Patchtests.

Sprechstunden

Montag:   08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag:    08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

Tagesklinische Abklärungen
Montag, Mittwoch und Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

So finden Sie uns

Melden Sie sich beim Empfang Kinderklinik Stockwerk A
Lungenfunktionslabor U1 (Erdgeschoss) Zimmer 747