Pädiatrische Dermatologie (Kinderdermatologie)

In der kinderdermatologischen Sprechstunde werden Kinder mit Hautproblemen aus dem gesamten Spektrum der Dermatologie betreut. Ähnlich wie Erwachsene können Kinder beispielsweise an entzündlichen, infektiösen oder autoimmunen Krankheiten leiden. Gleichzeitig gibt es Erkrankungen, welche nur im Kindesalter auftreten. Zudem hat die Haut von Babys, Kindern und Jugendlichen bestimmte Besonderheiten. In unserer Sprechstunde wird Ihr Kind kompetent von Spezialisten, die Erfahrung in der Behandlung von Hauterkrankungen in dieser Altersgruppe haben, untersucht. Unsere Beratung und Behandlung ist an die Besonderheiten der Kinderhaut angepasst.

Wo sinnvoll und nötig, führen wir unsere Sprechstunde interdisziplinär gemeinsam mit anderen Fachspezialisten (z.B. Allergologie, Humangenetik und Rheumatologie) durch. Zudem bieten wir eine spezialisierte multidisziplinäre Sprechstunde für die Behandlung von Kindern mit Epidermolysis bullosa ("Schmetterlingskrankheit") an.

Team

Erkrankungen

  • Neurodermitis (atopische Dermatitis) und andere Ekzeme
  • Psoriasis (Schuppenflechte)
  • Andere entzündliche Hautkrankheiten
  • Hämangiome (Blutschwämme)
  • Naevus flammeus (Feuermal) und andere vaskuläre Anomalien
  • Vitiligo (Weissfleckenkrankheit)
  • Morphea (lokalisierte Sklerodermie)
  • Akute Hautausschläge
  • Haarerkrankungen inkl. Haarausfall (u.a. kreisunder Haarausfall, Alopecia areata)
  • Infektiöse Hautkrankheiten: Pilze (der Haut/Haare), Bakterien (Impetigo contagiosa), Viren (u.a. Warzen, Dellwarzen)
  • Nagelerkrankungen
  • Akne
  • Angeborene und erworbene Muttermale
  • Mastozytose
  • Genodermatosen (angeborene Hauterkrankungen), u.a. Epidermolysis bullosa und Ichtyosis
  • Hauttumore und Früherkennung von Hauttumoren
  • u.a.

Diagnostik

  • Ausführliche Erhebung der Krankengeschichte, Familienanamnese und klinische Untersuchung
  • Diagnostik bei Infektionen (u.a. Abstriche, Hautschuppenentnahme)
  • Gewebeproben (Hautbiopsien)
  • Dermatoskopische Untersuchung (Auflichtmikroskop) von Muttermalen inkl. Fotodokumentation
  • Allergologische Abklärungen
  • Genetische Untersuchung (aus Blut:und/oder Gewebe)
  • Ultraschalluntersuchung, MRI

Behandlungen

  • Lokale (äusserliche) oder systemische (innerliche) Therapien
  • Lokal- oder Systemtherapie von Hämangiomen (Blutschwämmen)
  • Laserbehandlungen von Feuermalen
  • Abtragen und Vereisen (Kryotherapie) von Warzen
  • Aknebehandlung inkl. Dermatokosmetik
  • Individuelle Patienten-/Eltern-Schulungen zur Pflege und Therapie der Kinderhaut insbesondere bei Neurodermitis
  • Lichttherapien (UVB, UVA1, Excimer Laser)

Behandlungen finden teilweise in Zusammenarbeit mit der dermatologischen Poliklinik statt.

Epidermolysis bullosa - Rundum die Schmetterlingshaut

  • Multidisziplinäre, individuelle, und hochspezialisierte Betreuung
  • Interdisziplinäres Management (je nach Bedarf durch: Neonatologie, Pädiatrie, Spezialisierte Pflegefachpersonen, Humangenetiker, Ergotherapie, Physiotherapie, Ernährungsberatung, Anästhesie, Schmerztherapie, Zahnärzte, Dentalhygiene, Zahnchirurgie, Gastroenterologie, Orthopädie, Chirurgie und Handchirurgie, Augenheilkunde, Hals-Nasen-Ohren-Ärzte, Psychologen, Onkologen)
  • Management von Hautläsionen und Wunden
  • Beratung, Instruktion und Information der Eltern von Betroffenen und ggf. Involvierten Fachpersonen oder Dienste
  • Hausbesuche durch EB-Pflegeexpertin

Interdisziplinäre Sprechstunden

Regelmässige interdisziplinäre Sprechstunden finden statt mit der:

  • Rheumatologie
  • Allergologie
  • Humangenetik
  • Pädiatrische Hämatologie/Onkologie
  • weitere, individuelle Planung nach Bedarf

Links

Ekzem und Allergien:
www.aha.ch (insb. Neurodermitis-Eltern- und Kinderschulung)

Kreisrunder Haarausfall:
www.kreisrunderhaarausfall.ch

Psoriasis und Vitiligo:
www.spvg.ch

Sprechstundenzeiten Dermatologie

Dermatologie: Montagnachmittag, Mittwochnachmittag, Donnerstagvormittag
Epidermolysis bullosa: gemäss separater Planung

Zuweisungen

Termine werden ausschliesslich nach schriftlicher Zuweisung des Haus- resp. Kinderarztes vereinbart.