Pädiatrische Endokrinologie

Die Fachärzt_innen und spezialisierte Pflege der pädiatrischen Endokrinologie betreuen Kinder und Jugendliche mit häufigen und (sehr) seltenen hormonellen Krankheiten. Häufige Fragestellungen an das Team der pädiatrischen Endokrinologie betreffen das Wachstum oder die Pubertät des Kindes oder Jugendlichen. Die hormonellen Krankheiten, die wir behandeln, können angeborener, genetischer Natur sein oder wurden im Laufe der Jahre erworben. Entsprechend kümmern wir uns sowohl um das Neugeborene mit einer Schilddrüsenfunktionsstörung als auch um den Jugendlichen mit hormonellen Spätfolgen nach Therapien bei Krebserkrankungen.
Wir betreuen auch Kinder und Jugendliche mit einer Variation der Geschlechtsentwicklung (Differences of Sexual Development, DSD) und mit einer Variation der Geschlechtsidentität (Transidentität). Die Betreuung erfolgt interdisziplinär und entsprechend den gültigen internationalen Richtlinien. Das interdisziplinäre Behandlungsteam besteht aus hochspezialisierten Fachpersonen und Fachärzt_innen der pädiatrischen Endokrinologie, der Kinderurologie, der Kindergynäkologie, der Genetik und der Kinder- und Jugendpsychiatrie (siehe Sprechstunde Geschlechtervielfalt). Durch unseren interdisziplinären Behandlungsansatz ist eine umfassende und ganzheitliche Betreuung der Familien garantiert.

Team

Endokrinologische Sprechstunde

Die Sprechstunden finden jeweils Dienstag ganzer Tag und Mittwochvormittag nach Vereinbarung statt. Die Zuweisung muss durch ihren Kinderarzt erfolgen via
kinderpoliklinik@STOP-SPAM.insel.ch


Bitte bringen Sie das Gesundheitsheft ihres Kindes zu jeder Sprechstunde mit. Für Kinder, die ab 2020 geboren werden, sieht das Gesundheitsheft so aus. Darin finden wir wertvolle Informationen über ihr Kind.

Wir wissen um Ihren hektischen Alltag, entsprechend versuchen wir unser Bestes, um Verzögerungen und Verspätungen zu vermeiden. Wir möchten jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zu Gute kommen lassen. Dies kann bei Unvorhersehbaren Problemen teilweise zu Verspätungen führen. Wir bitten Sie um Verständnis und freuen uns, Sie in der Kinderklinik im Stock A zu begrüssen.

Sprechstunde Geschlechtervielfalt

In dieser Sprechstunde betreuen wir sowohl Kinder und Jugendliche mit einer Variation der Geschlechtsentwicklung als auch Kinder und Jugendliche mit einer Variation der Geschlechtsidentität (Transgender).
Eine Intergeschlechtlichkeit oder Variation der Geschlechtsentwicklung (engl.: Differences of Sexual Development, DSD) liegt dann vor, wenn die geschlechtstypischen Merkmale des Körpers (teilweise) nicht der medizinischen Norm entsprechen. Solche Variationen können bedingt sein durch Veränderungen der Sex-Chromosomen, der Sexualhormone oder deren Wirkung am Zielorgan (z.B. Hoden beim Knaben, Eierstöcke oder Brust beim Mädchen).

Kinder und Jugendliche mit einer Transidentität identifizieren sich nicht oder nicht vollkommen mit dem Geschlecht, das ihnen bei der Geburt amtlich zugewiesen wurde.
Kinder und Jugendliche mit einer Variation der Geschlechtsentwicklung und/oder einer Transidentität werden in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik betreut. Für die psychologischen Abklärungen und Gespräche ist Frau lic. phil. Marie-Lou Nussbaum zuständig, welche seit 2015 die Sprechstunde Geschlechtervielfalt führt.

Weiterführende Informationen:

https://de.inter-action-suisse.ch/

Sekretariat

Allgemeine Auskünfte Endokrinologie:
Sandra Schlatter +41 31 632 94 74
Montag bis Freitag 8.00 - 16.00 Uhr

Alle Anfragen betreffend Termine: +41 31 632 94 11

So finden Sie uns:

Kinderklinik, Stock A
Freiburgstrasse 15
3010 Bern

Google Maps

Instruktionen, Spezial-Therapien und Notfallpass

Unsere spezialisierten Pflegefachfrauen sind von Montag bis Freitag 08:00 - 17:00 Uhr unter
+41 31 632 94 13 erreichbar.
 
Unsere spezialisierten Pflegenden kümmern sich um die Instruktion bei Spezialtherapien. Dazu zählt die Instruktionen zur Wachstumshormontherapie oder auch die Instruktion zur Stress-Behandlung bei Kindern oder Jugendlichen mit Nebenniereninsuffizienz.

Hormonlabor

Als Teil des Zentrums für Labormedizin (ZLM) bietet unser Labor als eines der wenigen in der Schweiz Spezialanalysen im Hormonbereich an. Dabei legen wir grossen Wert auf ein Angebot an Analysen mit alters- und geschlechtsspezifischen Normwerten, die vor allem in der Kindermedizin und in der Gender Medizin von grosser Bedeutung sind. Regelmässige externe Qualitätskontrollen durch den Verein für medizinische Qualitätskontrollen stellen sicher, dass unsere Ergebnisse absolut exakt und standardisiert sind.

Auftragsformular Hormonlabor (zum Download für externe Einsender)

Kontakt
T: +41 31 632 95 56
e-Mail: dfke.hormonlabor@STOP-SPAM.insel.ch
Montag bis Freitag 08:00 - 16:45Uhr

Leitung
PD Dr. med. Jean-Marc Nuoffer
Prof. Dr. med. Christa Flück

Forschung/Science/Grants

Als Universitäres Zentrum beteiligen wir uns aktiv in der Forschung. Unsere Forschungsinteressen sind breit und beinhalten sowohl klinische als auch translationale Forschung in den Bereichen Endokrinologie und Diabetologie. Unsere labor-basierte Forschung befasst sich mit molekularen Mechanismen der Steroidhormon Biosynthese und des Wachstums; dies betrifft seltene Krankheiten wie Adrenogenitales Syndrom oder angeborener Wachstumshormon Mangel. Unser Forschungslabor ist Mitglied des Departements BioMedical Research (DBMR). Unsere Projekte profitieren von zahlreichen Kollaborationen innerhalb und ausserhalb der Universität Bern und von nationalen und internationalen Partnerschaften. Wir bieten in unseren Forschungslabors PhD Stellen für AbsolventInnen der Graduate Schools der Universität Bern (GCB; ) an. Finanziell wird unsere Forschung von unserer Institution und von externen Drittmitteln unterstützt (SNF, Stiftungen, Pharma Industrie).

Alles zum Thema Forschung finden Sie hier.

Notfall ausserhalb der Öffnungszeiten

Bei einem Notfall ausserhalb der Öffnungszeiten melden sie sich im Notfallzentrum für Kinder und Jugendliche