Kinderurologie, Urotherapie, Urologische Funktionsdiagnostik

Die Kinderurologie befasst sich mit der Diagnose und der Therapie urologischer Probleme bei Kindern von der Schwangerschaft/Geburt bis zum Erwachsenenalter. Dazu gehören Fehlbildungen und Erkrankungen der Niere, der ableitenden Harnwege, der Blase, der Harnröhre und des Genitale.

Unser ganzes Team ist speziell auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen geschult.
Als Universitätsspital arbeiten wir eng vernetzt mit der Kindernephrologie und der pädiatrischen Bildgebung zusammen. Wir arbeiten eng mit Spitälern innerhalb und ausserhalb der Schweiz zusammen.

Für Kinder und Jugendliche mit funktioneller Ausscheidungsstörung bieten wir eine ganzheitliche Urotherapie an, die auch Eltern und Lehrpersonen mit einbezieht, damit die Behandlung auch im Alltag zuhause und in der Schule optimal weitergeführt werden kann.

Team

Sprechstunden

Spezialsprechstunde Kinderurologie
Freitag 08:00 – 16:00 Uhr

Inkontinenzsprechstunde und Urotherapie
Montag 08:00 – 16:00 Uhr

Sprechstunde für neurogene Blasenfunktionsstörung (Videourodynamik, Urodynamik) und urologische Funktionsdiagnostik
Montag 08:00 – 16:00 Uhr & Mittwoch 08:00 – 16:00 Uhr

Urologische Funktionsdiagnostik und Urotherapie
Donnerstag 09:00 – 16:00 Uhr

Krankheitsbilder

  • Nierenbeckenerweiterung (Hydronephrose)
  • Harnleitererweiterung (Megaureter), Harnröhrenklappen
  • Rezidivierende Harnwegsinfekte
  • Vesikorenaler Reflux
  • Hypospadien, Epispadien
  • Nieren/Harnleitersteine
  • Blasenextrophie
  • Kloakenfehlbildung
  • Kinderurologische Tumore (Wilms, retroperitoneales Neuroblastom, Rhabdomyosarkome, Hodentumore)
  • Nierentrauma, urogenitales Trauma
  • Neurogene Blasenfunktionsstörung
  • Enuresis, kindliche Harninkontinenz und funktionelle Blasenentleerungsstörungen
  • Erkrankungen des äußeren Genitale (Phimose, Hodenhochstand, Hydrocele, Torsion, Varicocele etc.)

 

Abklärung und Behandlung

Abklärung und Therapie der Hydronephrose
Nierenbecken- bzw. Harnleitererweiterung inklusive operative Korrekturen wie Nierenbeckenplastik, operative Versorgung des Megaureters, von Harnröhrenklappen usw. Hier besteht eine sehr enge Kooperation mit den Fachpersonen der Kindernephrologie

Abklärung rezidivierender Harnwegsinfekte
Refluxprüfung mittels sonographischem oder konventionellem Miktionszysturethrogramm (MCUG), nuklearmedizinische Nierenfunktionsuntersuchungen (MAG 3-, DMSA-Szintigraphie), bei Blasenfunktionsstörung (Uroflowmetrie-EMG, Biofeedback-Training, Urodynamik).
 
Therapie des vesikorenalen Refluxes
Konservativ, minimal invasiv (Deflux) und offene Antirefluxplastik
 
Hypospadien und Rekonstruktionen der Harnröhre
Alle Formen der operativen Korrektur inkl. Verwendung von Mundschleimhaut
 
Steintherapie
Durch enge Kooperation mit den Kollegen der Urologie wird das gesamte Spektrum der Steintherapie (ESWL, minimal invasiv ureteroskopisch und perkutan) angeboten.
 
Operative Korrektur von komplexen Fehlbildungen
Blasenextrophie, Epispadie, Kloakenfehlbildung etc.
 
Diagnostik und Therapie von kinderurologischen Tumoren

(Wilms, retroperitoneales Neuroblastom, Rhabdomyosarkome, Hodentumore) in einer engen Kooperation mit den Kinderonkologen und Radiotherapeuten.
 
Traumamanagement
Nierentrauma, urogenitales Trauma
 
Schlüsselloch-Chirurgie (Laparoskopie in der Kinderurologie)
Diagnostisch bei DSD und Bauchhoden und therapeutisch wie laparoskopische Orchidopexie, Nephrektomie usw.
 
Diagnostik (Urodynamik, Videourodynamik) und Therapie der neurogenen Blasenfunktionsstörung:
Konservativ, minimal invasiv mit Botox, Blasenaugmentation
 
Enuresis, kindliche Harninkontinenz und funktionelle Blasenentleerungsstörungen (dysfunctional voiding), Diagnostik und Therapie inklusive Urotherapie

 
Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen des äußeren Genitale:
Phimose, Hodenhochstand, Hydrocele, Torsion, Varicocele etc.
 
Pränataldiagnostik, sowie Beratung und Begleitung der Eltern, Enge Zusammenarbeit mit der Frauenklinik

Urologische Funktionsdiagnostik

Am Anfang jeder wirksamen Therapie steht eine präzise Diagnose. In unserer Sprechstunde führen wir diagnostische Untersuchungen bei Störungen der Speicher- und Entleerungsfunktion der Harnblase bei Kindern durch. Dazu gehören:

  • Uroflowmetrie mit Elektromyographie = EMG (Harnflussmessung mit Aufzeichnung der Beckenbodenmuskulatur via Elektroden auf der Haut)
  • Urodynamik (Blasendruckmessung)
  • Videourodynamik (Blasendruckmessung mit integriertem Durchleuchten des Urogenitaltraktes und EMG)

Bei Verdacht auf Morbus Hirschsprung wird zur Diagnostik der chronischen Obstipation eine anorektale Druckmessung durchgeführt. Bei Bedarf wird die rektale Schleimhautbiopsie in die Untersuchung integriert. Diese Untersuchung findet in denselben Räumlichkeiten statt.

Uns ist es wichtig, dass sich die Kinder zusammen mit ihren Eltern optimal auf die Behandlung vorbereiten können und möglichst wenig Schmerzen empfinden. Deshalb erhalten die Kinder vor- und während der Behandlung schmerzlindernde Massnahmen. 

Das Vertrauen von Eltern und Zuweisern ist uns wichtig. Deshalb lassen wir den Bereich der Kinderurologie seit 2003 jährlich ISO zertifizieren. So garantieren wir die anhaltend hohe Qualität unserer Angebote.

Urotherapie

Nässt Ihr Kind nachts oder tagsüber ein? Verliert es in der Schule Urin? Klagt Ihr Kind über Schmerzen beim Toilettengang? Dann leidet Ihr Kind möglicherweise an funktioneller Harninkontinenz. Rund ein bis zwei Kinder einer Primarschulklasse in der Schweiz sind von einer solchen Blasenfunktionsstörung betroffen. Oft ist dies mit einem hohen Leidensdruck für die Kinder und ihre Familien verbunden.

Hilfe für Kinder und Jugendliche mit funktioneller Harninkontinenz
Harninkontinenz bei Kindern lässt sich gut behandeln. Wichtig sind die präzise Diagnose und ein individueller Therapieplan für das betroffene Kind. Unser Team an ausgebildeten Kinderurologen und –urologinnen führt in unserer Spezialsprechstunde verschiedene diagnostische Untersuchungen durch und legt gemeinsam mit Ihnen den passenden Therapieplan für Ihr Kind fest.
 
Urotherapie: Harninkontinenz im Alltag in den Griff bekommen
Einnässen hat unterschiedliche Ursachen. In der Urotherapie lernen betroffene Kinder spielerisch und altersgerecht die normale Blasen- und Darmfunktion sowie ihre individuelle Abweichung kennen. Unsere Pflegeberater und –beraterinnen besprechen Trink- und Ernährungsverhalten, fördern die Körper- und Selbstwahrnehmung und trainieren die Beckenbodenmuskulatur punkto Wahrnehmung und gezielter Entspannung und Anspannung mittels Biofeedback. Sie üben mit den Kindern Verhaltensweisen ein und erklären verschiedene Hilfsmittel, wie den Weckapparat (Klingelhose oder Bettnässer-Gerät) oder Spezialunterwäsche. Damit nasse Hosen im Alltag schnell ein Ende haben!

Harninkontinenz in der Schule: So wichtig sind die Lehrpersonen
Die Einbindung der Lehrpersonen ist entscheidend, um die Inkontinenz bei Kindern in den Griff zu bekommen. Denn die ständige Gefahr des Einnässens im Unterricht, in den Pausen oder auf Klassenreisen ist für Kinder und Jugendliche eine grosse Belastung. Lehrpersonen sollten deshalb über die Diagnose des Kindes informiert werden. Wenn sie die Therapie von Kindern und Jugendlichen aktiv unterstützen, erzielen die Betroffenen meist deutlich schneller Fortschritte.

In unserer Online-Schulung erfahren Lehrpersonen, wie sie Kinder mit funktioneller Harninkontinenz optimal unterstützen können Inhalt

Kooperationen in der Schweiz und im Ausland

Die Expertise unserer ausgebildeten Kinderurologen und -urologinnen wird durch eine Kooperation und Austausch mit Zentren innerhalb der Schweiz und im Ausland aufgebaut. Wir beraten und arbeiten mit Kollegen und Kolleginnen an Partner-Spitälern zusammen und führen dort auch selbst Eingriffe durch.
Die regelmäßigen Einsätze in Karachi, in einer der größten kinderurologischen Abteilungen Asiens, helfen einen Beitrag zur Versorgung dortiger Patienten zu leisten, ermöglichen aber auch, wertvolle Einblicke in die Versorgung der dort im Vergleich zur Schweiz riesigen Anzahl von Patienten mit komplexen Fehlbildungen der Harnwege zu gewinnen.


Kinderklinik Spitalzentrum Biel
Kinderklinik Spital Bellinzona (EOC Ospedale Regionale di Bellinzona)
Kinderurologie, urologische Universitätsklinik LMU München (PD. Dr. Marcus Riccabona)
Kinderurologie, Barmherzige Schwester Ordensklinikum Linz (PD. Dr. Josef Oswald)
Department of Pediatric Urology, SIUT, Karachi, Pakistan (Prof. Dr. Philip G. Ransley, Prof. Dr. Sajid Sultan), regelmässige operative Einsätze und Workshops (1-2 Mal pro Jahr, jeweils 1-2  Wochen)
Pediatric Urology Team Austria for Eritrea, IOCCA Asmara, Eritrea (PD. Dr. Marcus Riccabona)t