Onkologie

Wenn Kinder und Jugendliche an Krebs erkranken, ist dies sowohl für Betroffene eine schwere Belastung, als auch für die Familie und deren soziales Umfeld. Darum steht an unserem Universitären Zentrum für Kinder- und Jugendonkologie der junge Mensch im Mittelpunkt. Es ist uns ein grosses Anliegen, eine vertraute Atmosphäre für alle Beteiligten zu schaffen. Dafür haben wir ein hochmotiviertes und kompetentes Mitarbeiterteam.

Wir arbeiten nach wissenschaftlichen medizinischen Standards und sind national sowie international bestens vernetzt. An unserem Zentrum am Inselspital arbeiten wir mit einer Vielzahl von Spezialistinnen und Spezialisten aus onkologischen Fachgebieten eng zusammen mit dem Ziel, unseren Patientinnen und Patienten immer die aktuell beste Therapie zu bieten. Wir koordinieren die Behandlung mit allen beteiligten Fachbereichen. 

Informationen

Krankheitsbilder

Krebsarten - Tumorzentrum UCI

Tumorboard

Wann: Jeden Dienstag, 14.30 Uhr


Wo: Demonstrationsraum der Pädiatrischen Bildgebung (Kinderklinik, B 611)


Anmeldung: via E-Mail oder per Post an Inselspital, Universitäres Zentrum für Kinder- und Jugendonkologie, Universitätsklinik für Kinderheilkunde, Freiburgstrasse 15, 3010 Bern. Natürlich können Sie bei der Besprechung Ihrer Patientin oder Ihres Patienten dabei sein.


Anmeldeformular: Kindertumorboard

Informationen: Tumorboard

Anmeldeschluss: jeweils Montag, 12.00 Uhr  

Sprechstunden

Die Kinderärztin, der Kinderarzt melden Kinder und Jugendliche zur Sprechstunde an.
Zusätzlich zur allgemeinen onkologischen Sprechstunde führen wir Spezialsprechstunden für Nachsorge, Neuroonkologie sowie eine Pflegesprechstunde durch. Auch eine Survivor-Sprechstunde wird in Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin angeboten.
Die tagesklinischen Behandlungen finden ebenfalls im ambulanten Bereich statt.

Behandlung

Wir arbeiten mit einer Vielzahl von Spezialistinnen und Spezialisten aus onkologischen Fachgebieten eng zusammen und koordinieren die Behandlung mit allen beteiligten Fachbereichen. Dies sind die Behandlungsmöglichkeiten.

Wenn Kinder und Jugendliche an Krebs erkranken, ist dies sowohl für Betroffene eine schwere Belastung, als auch für die Familie und deren soziales Umfeld. Darum steht an unserem Universitären Zentrum für Kinder- und Jugendonkologie der junge Mensch im Mittelpunkt. Es ist uns ein grosses Anliegen, eine vertraute Atmosphäre für alle Beteiligten zu schaffen. Dafür haben wir ein hochmotiviertes und kompetentes Mitarbeiterteam.
Wir arbeiten nach wissenschaftlichen medizinischen Standards und sind national und international bestens vernetzt. An unserem Zentrum am Inselspital arbeiten wir mit einer Vielzahl von Spezialistinnen und Spezialisten aus onkologischen Fachgebieten eng zusammen mit dem Ziel, unseren Patientinnen und Patienten immer die aktuell beste Therapie zu bieten.

Wir koordinieren die Behandlung mit allen beteiligten Fachbereichen:

Operative Therapie: Kinderchirurgie, Neurochirurgie bzw. Hirntumorzentrum, Tumororthopädie bzw. Sarkomzentrum
Medikamentöse Therapie: Eine Chemotherapie ist eine Behandlung mit Medikamenten, die das Wachstum der Krebszellen einschränkt. Diese Medikamente werden Zytostatika genannt.
Bestrahlungstherapie: Radio-Onkologie

 

 

Angebot

Stationärer Bereich

Bitte bringen Sie für die stationäre Aufnahme Ihre Unterlagen wie die Anmeldung, das Impfheft, das Gesundheitsheft des Kindes (sofern vorhanden) und ggf. Untersuchungsbefunde und Arztberichte mit. Denken Sie bitte auch an Hausschuhe und ein Kuscheltier für Ihr Kind. Wenn Sie den Wunsch haben, bei Ihrem Kind zu bleiben und zu übernachten, sprechen Sie uns bitte an.
Kontakt Monika Wyss

Ambulanter Bereich (Poliklinik)

Die Poliklinik stellt einen Meilenstein in der Verbesserung der Struktur für krebskranke Kinder in Bern und Umgebung dar. Dadurch ist es uns möglich, die Dauer der Krankenhausaufenthalte während einer komplexen und aufwendigen Therapie soweit wie möglich zu begrenzen. Dies trägt dem Wunsch der Familien Rechnung, soviel Zeit wie möglich zu Hause und in ihrem Umfeld zu verbringen.
Die Terminvereinbarung für die Poliklinik erfolgt nach persönlicher Vereinbarung.

Unterstützende Angebote

Krebspatientinnen und – Patienten und deren Angehörigen stehen viele Angebote offen, die während und nach einer Krebsbehandlung unterstützend und begleitend wahrgenommen werden können.

Psychoonkologische Hilfe

Sozialberatung

Musiktherapie

Ernährungsberatung

Physiotherapie

Ergotherapie

Neuropsychologie

Patientenschule

IKIM (Institut für Komplementärmedizin)

Seelsorge

Psychologische Unterstützung

Wenn eine Familie erfährt, dass ihr Kind an Krebs erkrankt ist, beginnt für alle Beteiligten eine schwierige und belastende Zeit.
Heute gibt es in der Behandlung von krebskranken Kindern viele Therapiemöglichkeiten. Oft kann die Erkrankung geheilt werden. Die Therapien sind aber aufwändig und zeitintensiv. So muss das ganze Familienleben rund um die Spitalaufenthalte herum neu organisiert werden. Auch ist die Betreuung des kranken Kindes oder Jugendlichen für alle Beteiligten emotional sehr belastend. Da jedes Kind und jeder Jugendliche einzigartig ist, werden alle Massnahmen individuell auf seine Bedürfnisse abgestimmt.
Ziel ist nicht, den betroffenen Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien nur dabei zu helfen, die Zeit der medizinischen Behandlung möglichst gut zu überstehen, sondern auch emotionale oder soziale Spätfolgen zu verhindern.
Das Zentrum der Kinder- und Jugendonkologie bietet deshalb den Patienten und ihren Familien während der Therapie und in der Nachsorge eine psychoonkologische Betreuung an.
Wo
Universitätsklinik für Kinderheilkunde
Stockwerk H Nord und H Süd, Büro 525
Wie
Im Verlaufe der Behandlung kann jederzeit ein Kontakt persönlich oder über das ärztlich-pflegerische Team hergestellt werden. Es gibt die Möglichkeit für Beratungsgespräche und Psychotherapie.
Was
Begleitung der betroffenen Kinder und Jugendlichen sowie deren Familien von der Diagnosestellung an
Hilfe bei der Krankheitsbewältigung Unterstützung der Eltern im Umgang mit dem erkrankten Kind oder Jugendlichen und seinen Geschwistern
Hilfe bei der Information des Umfeldes, z.B. der Schule
Frühzeitige Erfassung psycho-sozialer Belastungen und deren Behandlung
Unterstützung der Kinder und Jugendlichen, damit sie möglichst gut bei der Therapie mitarbeiten. Psychologische Betreuung in der Nachsorge
Kosten
Die Kosten der Psychoonkologischen Betreuung werden von den Krankenkassen und der Invalidenversicherung übernommen.
Kontakt
Andrea Kurzo
Fachpsychologin für Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters
Tel. +41 31 632 94 64
E-Mail
Dorothee Schönenberger
Fachpsychologin für Kinder- und Jugendpsychologie
Tel. +41 31 632 08 16
E-Mail

Zweitmeinung

Wir sehen uns als Krebsexpertinnen und –experten mit breiter Erfahrung. Damit haben Sie die Möglichkeit, sich eine Zweitmeinung einzuholen. Melden Sie Ihre Patientin, Ihren Patienten via Anmeldeformular Kindertumorboard an.

Forschung und Studien

Die Forschung der Abteilung findet im Department Biomedical Research an der Universität Bern statt. Die aktuellen Projekte finden Sie hier

Partner und Links